Projekte des VDA-Landesverbandes Sachsen

 

 

Der VDA-Landesverband Sachsen veranstaltet einmal im Jahr ein öffentliches Forum, auf dem namhafte Experten über die Geschichte und Kultur der Deutschen im Ausland referieren. Bisher wurden folgende Veranstaltungen durchgeführt:

 

 

VDA-Forum 2016: „135 Jahre VDA in Sachsen“

18. November 2016, Goethe-Institut Dresden

Referenten und Themen:

        -             Peter Bien, Dresden

                      „135 Jahre VDA in Sachsen – eine Erfolgsgeschichte“

        -             Alwina Heinz, Neuss

                       „Von Saratow nach New York: Auf der Suche nach der Identität der Russlanddeutschen“

        -             Diana Feuerbach, Leipzig

                      „Üdvözöljük! Eine Reise zu den Ursprüngen der ungarndeutschen Familie“

 

VDA-Forum 2015: „Die Entwicklung der deutschen Minderheiten

in den mittel- und osteuropäischen Staaten seit der politischen Wende 1989/90“

7. November 2015, Sächsischer Landtag in Dresden

Referenten und Themen:

        -           Hartmut Koschyk MdB, Berlin

                     „Die deutschen Minderheiten in Mittel- und Osteuropa 25 Jahre nach der politischen Wende

                     von 1989/90“

        -           Dr. Koloman Brenner, Budapest

                     „Die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Minderheiten in der Föderalistischen Union

                     Europäischer Volksgruppen“

        -           Bernard Gaida, Oppeln

                     „Die Deutschen in Polen“

        -           Martin Dzingel, Prag

                    „Die Deutschen in der Tschechischen Republik“

 

VDA-Forum 2014: „Epochenwende 1914 – der Erste Weltkrieg und seine Folgen für

das östliche Europa“

8. November 2014, Goethe-Institut Dresden

Referenten und Themen:

         -           PD Dr. Norbert Spannenberger, Leipzig

                     „Der Erste Weltkrieg und seine Folgen für die Deutschen in Mittel-, Ost- und Südosteuropa

                     sowie für die Amerikadeutschen“

         -           Prof. Dr. Karl-Heinz Schlarp, Dresden

                     „Das schwierige Verhältnis von Deutschen und Tschechen nach dem Ende des Habsburgerreiches“

         -           Angela Gröber, Leipzig

                     „Die deutsche Minderheit in der Karpato-Ukraine in der Zwischenkriegszeit“

 

 

VDA-Forum 2013: „Die Rußlanddeutschen – Geschichte und Gegenwart“

9. November 2013, Goethe-Institut Dresden

Referenten und Themen:

            -           Prof. Dr. Karl-Heinz Schlarp, Dresden

                        "Die Geschichte der Russlanddeutschen von der Einwanderung bis zur Gegenwart"

            -           Dr. Wolfgang Schälike, Dresden

                       "Die heutigen deutsch-russischen Beziehungen und die Bedeutung der Russlanddeutschen für den deutsch-russischen Dialog"

 

VDA-Forum 2012: „Die Donauschwaben – Schicksalswege in Serbien“

20. Oktober 2012, Goethe-Institut Dresden

Referent zum Thema:  Werner Harasym, München

 

VDA-Forum 2011: „Siebenbürgen und seine Kirchenburgen“

5. November 2011, Goethe-Institut Dresden

Referenten und Themen:

-           Pfarrer Hans Zink, Glaubitz

 „Die Kirchenburgen min Siebenbürgen –

Kulturdenkmale und Zeugnisse vom Leben der Siebenbürger Sachsen“

-      Prof. Dr. Johann-Hinrich Walter, Dresden

       „Die Hightech-Vermessung von Kirchenburgen –

Hilfe aus Sachsen für die Siebenbürger Sachsen“

Die Kirchenbur

VDA-Forum 2010: "Grenzenlos – Deutsche Minderheitenliteraturen"

13. November 2010, Goethe-Institut Dresden

Referenten und Themen:

-           Norbert Weiß, Dresden

 "Nahe Mohatsch" (Lesung)

-           Angela Korb, Budapest

„Heimat in der Sprache“ (Lesung)

-           Eva Rex, Dresden:

"Unterwegs" (Lesung)

 

VDA-Forum 2009: „Deutsche Minderheiten 20 Jahre nach der Friedlichen Revolution“

14. November 2009, Goethe-Institut Dresden

Referenten und Themen:

            -       Barbara Wallusch, Oppeln

                   „Chancen und Perspektiven der deutschen Minderheit in Oberschlesien“

-            Blanka Mouralová, Aussig

 „Projekt des Collegium Bohemicum“

-      Angéla Korb, Budapest

       „Die Entwicklung der ungarndeutschen Literatur nach 1945“

-            Kurt Beyer, Dresden

„20 Jahre im Dienst für eine deutsche Minderheit"

 

VDA-Forum 2008:  Hauptversammlung und Festveranstaltung

„125 Jahre VDA-Landesverband Sachsen“

8. November 2008, Gemeindehaus der Christuskirchgemeinde Dresden-Strehlen

Referenten und Themen:

-           Sylwia Michala, Konty / Oberschlesien

„Stand und Perspektiven der deutschen Sprache in Oberschlesien“

-           Dr. Tammo Luther, Magdeburg

„Erfolgsgeschichte VDA  – 125 Jahre Landesverband Sachsen“ (Festvortrag)

-           Robert Sobotta, Goethe-Institut Dresden

„Die aktuelle Bedeutung der deutschen Sprache und Kultur im Ausland“

 

VDA-Forum 2007: „Deutsche Geschichte zwischen Donau und Karpaten“

6. Oktober 2007, World Trade Center Dresden

Referenten und Themen:

-     Prof. Dr. Karl-Heinz Schlarp, Dresden

„Die deutsche Siedlungsbewegung im Südosten Europas als Teil der deutschen Ostsiedlung – Ein Überblick§

-    Otto Heinek, Budapest

„Die Ungarndeutschen gestern, heute und morgen“

-          Martin Eichler, München  

„Hermannstadt – Zentrum der Siebenbürger Sachsen und Kulturhauptstadt Europas 2007“

 

 

VDA-Forum 2006: „Die weltweite Verbreitung des Namens DRESDEN,

Recherche-Ergebnisse und Forschungsfragen“

22. April 2006, Stadtmuseum Dresden, Wilsdruffer Straße 2

Referenten und Themen:

-    Gert Bürgel, Dresden

„Die weltweite Verbreitung des Namens „Dresden“ – Rechercheergebnisse und Forschungsfragen“ (Hauptreferat)

-    Dietrich Handt, Bad Salzuflen

-          „Das frühere Neudresden im Warthebruch“

Phil Rowley, Stoke-on-Trent (Großbritannien)

Das englische Dresden – ein Stadtteil von Stoke-on-Trent

-     René Fleischer, Langenburkersdorf

„Die Auswanderung von Dresdnern nach Missouri“

-    Günter Held, Flensburg

„Auf den Spuren des Kleinen Kreuzers DRESDEN“

 

 

VDA-Forum 2005: „Brennpunkt Südosteuropa –

Deutsche Minderheiten 1920 – 1945 – 2005“

15. Oktober 2005, World Trade Center Dresden

Referenten und Themen:

-          Martin Eichler, München: „Geschichte und Gegenwart der Deutschen in Rumänien“

-          Prof. Dr. Johann-Hinrich Walter, Dresden: „Dresdner Studenten im Einsatz für siebenbürgische Kirchenburgen“

-          Dr. Norbert Spannenberger, Leipzig: „Die Geschichte der Jugoslawiendeutschen bis 1945“

-          Oliver Bagaric, Leipzig: „Deutsche Minderheiten im heutigen Slowenien, Kroatien und Serbien“

 

 

VDA-Forum 2004: „Im vereinten Europa angekommen? –

 Die deutschen Minderheiten in den EU-Beitrittsstaaten“

24. April 2004, World Trade Center Dresden

Referenten und Themen:

-    Friedrich Petrach, Breslau: „Die deutsche Minderheit in Polen“

-          Dr. Christa Stros, Prag: „Die deutsche Minderheit in der Tschechischen Republik“

-          Dr. Ondrej Pöss, Preßburg: „Die Karpatendeutschen in der Slowakei“

-          Peter Bien, Dresden: „Der Weg der Ungarndeutschen – Geschichte im Kartenbild“

 

 

VDA-Forum 2003: „Brücken in alle Welt – 120 Jahre VDA-Landesverband Sachsen“

18. Oktober 2003, World Trade Center Dresden

Referenten und Themen: 

  -     Alfred Theisen: „Die deutsche Minderheit im polnischen Schlesien“

  -     Claudia Krah: „Die Ungarndeutschen in den 1980er Jahren –

  eine Zielgruppe der Sprach- und Kulturpolitik der DDR“

      -     Dr. Alfred Eisfeld: „Die Deutschen in Russland – Brückenbauer an Wolga und Newa“

      -     Prof. Dr. Uwe Jäschke: „Geschichte und Gegenwart der Deutschen in Namibia“

  -     Prof. Dr. Hartmut Fröschle:  „Die Deutschen in Kanada – eine Volksgruppe im Wandel“

 

VDA-Forum 2002: „Deutsche in Lateinamerika“

19. Oktober 2002, World Trade Center Dresden

Referenten und Themen:

-          Pfarrer Johannes Osterholt: „Deutsche Auswanderer in Chile”

-          Prinz Alexander von Sachsen: „Deutsche in Mexiko“

-          Gert Bürgel: „Eine Brücke zu den Deutschen in aller Welt – die neue Homepage des VDA-Landesverbandes Sachsen“

 

VDA-Forum 2001: „120 Jahre VDA“

20. Oktober 2001, World Trade Center Dresden

Referenten und Themen:

-          Dr. Norbert Spannenberger: „Geschichte und Gegenwart der Ungarndeutschen”

-          Propst Kurt Beyer: „Die Russlanddeutschen im Gebiet Kaliningrad/Königsberg“

-          Prof. Dr. Hansjörg Huber: „Die Deutschen in Namibia“

-          Gert Bürgel: „Alle Dresden dieser Welt“

 

VDA-Forum 2000: „1000 Jahre ungarischer Staat – 1000 Jahre Zusammenleben von Ungarn und Deutschen“

11. März 2000, Japanisches Palais Dresden

  -     Referent: Dr. Norbert Spannenberger

 

 

- Ausstellung „Große Deutsche aus dem Osten“

 

Im Jahr 2000 übernahm der VDA-Landesverband Sachsen die Trägerschaft für die Ausstellung „Große Deutsche aus dem Osten“, die von der Stiftung Ostdeutscher Kulturrat (OKR, Bonn) gestaltet worden ist. Diese Ausstellung informiert über 80 herausragende Persönlichkeiten aus den historischen deutschen Siedlungsgebieten im östlichen Europa. Der VDA Sachsen hat die Exposition bisher in fünf ungarischen und einer russischen Stadt gezeigt.

 

Ausstellungsorte in Ungarn:

Pécs/Fünfkirchen (18. September bis 29. Oktober 2000)

Sopron/Ödenburg (6. November bis 15. Dezember 2000)

Veszprém (19. Januar bis 19. Februar 2001)

Baja (5. März bis 5. April 2001)

Budapest (7. Mai bis 30. Juni 2001)

 

Ausstellungsort in Russland:

Kaliningrad/Königsberg (6. September bis 18. Oktober 2001)